Sie waren tage-oder monatelang unterwegs, haben ihr Leben riskiert und kommen nun völlig erschöpft in Limburg an: Seit Ende Juli können bis zu 650 Flüchtlinge in Staffel in Zelten unterkommen und sind auf jede Hilfe angewiesen.
Auch die Marienschule möchte sich für das Wohlergehen der Flüchtlinge engagieren und ruft insbesondere alle Studierende der beruflichen Zweige und die Oberstufenschülerinnen des Gymnasiums dazu auf, zu helfen. Da viele Kinder unter den Geflüchteten sind, werden vor allem Ehrenamtliche für die Kinderbetreuung gesucht. Interessierte Studierende und Schülerinnen haben bis zum 7. August Zeit, sich bei Petra Broo oder im Sekretariat der Schule zu melden. (Katharina Höhn/Fd)