(zuletzt aktualisiert am 12.02.2022)


Persönliche Hygienemaßnahmen

  • Personen, die sich krank fühlen, müssen zu Hause bleiben und sich auskurieren. Zu diesen Symptomen zählen: Kopfschmerzen, Halsschmerzen, trockener Husten, Fieber ab 38°C, Geruchs-und Geschmacksverlust ohne Schnupfen, Schnupfen.
  • Erkranken Schüler*innen während dem Unterricht, müssen sie abgeholt werden.
  • Darüber hinaus dürfen Schüler*innen und Kolleg*innen und Angestellte die Schule nicht besuchen, wenn:
    • Ein Schnelltest positiv ausgefallen ist. In diesem Fall muss die Abklärung über die Durchführung eines PCR-Testes erfolgen und die betroffene Person muss sich umgehend in Quarantäne begeben. Die Quarantäne endet nach 10 Tagen. Schüler*innen können sich bei Symptomfreiheit nach 5 Tagen mittels Bürgertest oder PCR-Test freitesten.
    • Haushaltsangehörige einen positiven Selbsttest oder PCR-Test haben und sie selbst ungeimpft sind und über keinen gültigen Genesenenstatus (< 3Monate) verfügen. Auch in diesem Fall beginnt automatisch eine 10-tägige Quarantäne, die keiner Anordnung des Gesundheitsamtes bedarf. Eine Freitestung ist bei Schüler*innen ab dem 5.Tag möglich.
    • Eine Quarantäneanordnung vom Gesundheitsamt ausgesprochen wurde.
  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht wird nur für Personen möglich sein, die 2-fach geimpft oder genesen sind (<3Monate), die Booster-Impfung erhalten haben oder über einen gültigen Testnachweis verfügen. Ein gültiger Testnachweis besteht für Schüler*innen durch die regelmäßige Teilnahme an der Testung in der Schule (3x/Woche) oder den Nachweis einer offiziellen Teststelle (max. 48 Stunden). Kolleg*innen und Angestellte müssen täglich einen Selbsttest in der Schule durchführen oder einen Testnachweis einer offiziellen Teststelle vorlegen (nicht älter als 24 Stunden).
  • Im gesamten Schulgebäude gilt die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Einmalmaske oder FFP2-Maske. Die Maske muss bei Durchfeuchtung gewechselt werden, ansonsten sollte ein täglicher Wechsel erfolgen.
  • Das regelmäßige Waschen der Hände ist einzuhalten (20-30sec. mit Seife). Händedesinfektionsmitteln steht an allen Eingangsbereichen zur Verfügung.
  • Händeschütteln, Anfassen, Umarmen und Küssen sollte unterlassen werden, ebenso das gemeinsame Verzehren von Speisen.
  • Hust- und Niesetikette sind einzuhalten.
  • Beim Mittagessen im Klassenraum ist auf die Einhaltung des Abstandes zu achten! Die Fenster müssen geöffnet sein und es dürfen sich nur die vorgegebene Anzahl an Schüler*innen im Klassenraum befinden.

 

Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Eine regelmäßige Stoßlüftung bzw. Querlüftung (alle Fenster öffnen und wenn möglich die Tür) aller Räume ist im Turnus von 20 Minuten für die Dauer von 5min. im Winter und 10-20 min. an warmen Tagen durchzuführen. Bei sehr hohen Außentemperaturen können die Fenster dauerhaft geöffnet bleiben.
  • Unsere Klassenräume werden täglich nach Schulschluss gereinigt (Tische, Tür- und Fenstergriffe werden desinfiziert).
  • Bei der Benutzung von Computerräumen sowie bei der Nutzung von Tablets werden die Geräte (insbesondere Tastatur und Maus) grundsätzlich nach jeder Benutzung mit Reinigungstüchern gereinigt (die zuständigen Fachlehrer teilen geeignete Reinigungstücher aus).
  • Die sanitären Anlagen werden nach unserem hauseigenen Hygienekonzept zusätzlich nach den großen Pausen gereinigt, ebenso die Handläufe der Treppengeländer.

 

Schulverpflegung
Wer etwas am Kiosk kaufen möchte, erreicht diesen über den hinteren Schulhof. Mittagessen müssen bis Dienstagabend 18:00 Uhr online vorbestellt werden. Ohne Vorbestellung, kann kein Mittagessen in der Mensa erworben werden. Bitte beachten sie den Link zum Onlineshop von PERO Catering.

In der Mensa gelten folgende Hygienemaßnahmen:

  • Am Eingang der Mensa muss eine Händedesinfektion erfolgen
  • Es gibt nur einen Eingang bzw. Ausgang
  • Der Mund-Nasen-Schutz darf erst am Platz abgenommen werden
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist beim Essen einzuhalten
  • Alle Plätze sind markiert – die Stühle dürfen nicht beliebig verschoben werden
  • Die Mahlzeiten werden mit dem Tablett und Besteck vom Mensapersonal ausgegeben

Alle Besucher bekommen einen Tisch zugewiesen, die Dokumentation übernimmt der Caterer/Mensabetreiber.

Besucherregelung
Für schulfremde Personen gilt die 2G-Plus-Regelung und eine Anmeldung an der Pforte ist grundsätzlich notwendig. Auch für Eltern ist die Anmeldung an der Pforte obligatorisch.

Jedes Mitglied der Schulgemeinde kann durch das Einhalten der Hygienemaßnahmen einen unverzichtbaren Beitrag dazu leisten, dass uns ein möglichst reibungsloser Schulalltag gelingen kann!


gez.

Dr. Henrike Maria Zilling
(Schulleiterin)

Nadine Petry
(Schulgesundheitsfachkraft)